WETTER

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Was war denn sonst noch so los?

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 14.11.2017 / 08:27 von at

Ein junges Pärchen wurde von Polizisten am frühen Sonntag in einem Auto in der Berliner Straße aufgestöbert. Da die 27-Jährige verdächtig etwas zu verstecken suchte und auch der 47-Jährige nicht den fittesten Eindruck machte, wurde die Beiden untersucht. Man fand bei dem Mann 0,5 Promille, im Auto szenetypische Tütchen mit BTM-Pulver.

Wegen Verstoßes gegen das BTMG wurde eine Strafanzeige aufgenommen, das war der Frau jetzt zuviel. Bei der anschließenden Personenkontrolle - die Frau zeigte sie sich unkooperativ und trat und schubste. Man fand 1,74 Promille und nahm sie zur Ausnüchterung und Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam, zudem gab es noch eine Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Polizisten.

Ganz offensichtlich eine Kugel abbekommen hatte am Wochenende ein 36-Jähriger. Er randaliert und pöbelte in einer Bowlingbahn in Werder herum, schmiss Stühle, Gläser und Bowlingkugel umher. Die Polizei konnte den Mann auf der Flucht einfangen, nicht erfreut versucht4e er nach den Beamten zu treten. Wegen Rufen von rechtsradikalen Parolen muss sich der Mann jetzt neben Sachbeschädigung, Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte auch für das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verantworten müssen. 1,07 Promille werden als Ausrede vermutlich nicht reichen.

Am Brauhausberg ist gestern der Renault PM-WG 284 im Bereich der alten Schwimmhalle entwendet worden, in Stahnsdorf wird der Audi PM-ML 1987 vermisst.
Beim täglichen Ladungsdiebstahl wurden diesmal Parfumartikel umgeladen.

Dieser Artikel wurde bereits 32 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt.