WETTER

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Wer kennt diesen falschen Paketboten?

Druckansicht

Sonstiges

Erstellt: 10.01.2018 / 16:31 von at

Bereits am 27. September vergangenen Jahres wurde eine 78-Jährige Teltowerin aus ihrer Wohnung gelockt. Der auf dem Phantombild abgebildete Mann gab sich als Paketbote aus und behauptete, ein Kollege warte mit einer Lieferung auf der Straße, wo sie diese auch in Empfang nehmen müsse. Als ...

... vor der Tür weder ein Auto stand noch kam, ging die Frau wieder in ihre Wohnung zurück. Der Paketbote ging dann auch und wie die Rentnerin erst am nächsten Tag feststellte, nicht ohne diverse Gegenstände samt Geldbörse. Die Polizei ermittelt nun wegen Wohnungseinbruchdiebstahl und sucht nach Hinweise zu dem auf dem Phantombild abgebildeten. Der Vorfall ereignete sich in der Mahlower Strasse in Teltow in der Zeit zwischen 15.20 - 16.10 Uhr. Der Mann wird als 165 cm groß, zwischen 45-50 Jahre alt mit faltigem Gesicht beschrieben und sprach deutsch mit vermutlich osteuropäischem Dialekt. Er soll mit einem grauen Basecap, einer grauen Jacke und einer ebenfalls grauen Hose bekleidet gewesen sein.

Wer etwas zur Aufklärung beitragen kann, wird gebeten sich unter 0331-550810 oder [Hinweis.PDWest@polizei.brandenburg.de.] zu melden.

Dieser Artikel wurde bereits 78 mal aufgerufen.

Bilder


  • Phantombild_PD West


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt.