WETTER

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Ich bin ein Star – Bau mir ein Haus

Druckansicht

Sonstiges

Erstellt: 10.02.2018 / 10:37 von at

Der NABU hat eine Anleitung für den Bau von Starkästen herausgegeben. Damit sind nicht die versteckten Fallen im Straßenverkehr gemeint, sondern Nisthilfen für den Vogel des Jahres 2018, welcher jetzt wieder aus den Wintergebieten nach Deutschland zurückkehrt. Obwohl er entgegen der Roten Listen Deutschlands in Brandenburg nicht gefährdet ist, gibt der anhaltende Negativtrend ...

,,, Anlass zur Sorge. Mit derzeit 150.000-250.000 Brutpaaren ist im Brutvogelatlas ein stetiger Negativtrend seit 1995 festgehalten, den Naturschützer in erster Linie auf die Intensivierung der Landwirtschaft zurückführen. Obwohl der Star nicht als typischer Feldvogel bezeichnet werden kann, profitiert er doch von einer extensiven Weidetierhaltung. Auf Wiesen und Weiden findet er Insekten als Nahrung. Laut NABU würde eine Agrarwende nicht nur dem Star, sondern auch vielen seiner Artgenossen helfen.

Da natürliche Höhlen in alten Bäumen immer weniger zur Verfügung stehen, nimmt der Star geeignete Nistkästen gern an. Der gesellige Vogel lebt gern in Gemeinschaft, also lohnt es sich, gleich mehrere Behausungen anzubringen. Im Prinzip handelt es sich um einen vergrößerten Meisenkasten. Der Starenkasten benötigt ein Einflugloch mit 45 Millimetern Durchmesser. Bei geeigneter Umgebung (Streuobstwiesen, sonnige Lagen mit altem Baumbestand) bezieht mit etwas Glück vielleicht auch der bedrohte Wendehals das geräumige Domizil.

Tipps für ein behagliches Starenheim:
- Nistkästen können gern schon im Herbst angebracht werden. So können die Überwinterer darin schlafen und machen sich schon einmal mit dem möglichen Nistplatz vertraut.
- Damit kein Regen eindringen kann, sollte er entweder gerade am Untergrund lehnen oder leicht nach vorn kippen. Den Kasten zum Schutz vor Nässe mit Leinöl imprägnieren.
- Eine Ausrichtung des Einflugloches nach Osten oder Südosten ist ideal, um zu viel Regen und Sonne abzuhalten.
- Hoch hinaus: Die ideale Höhe für das Aufhängen des Nistkastens liegt bei mindestens zwei bis sechs Metern.
- Luftige Bühne: Eine Sitzstange von etwa vier Zentimetern Länge unterhalb des Einflugloches gefällt dem Star, da er zum Singen gerne vor seinem Nest sitzt. Sie ist aber nicht zwingend notwendig.

Dieser Artikel wurde bereits 33 mal aufgerufen.

Bilder


  • Star_Vogel des Jahres 2018_NABU_Georg Dorff


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt.