WETTER

SINGLEBÖRSE

Lade Inhalt ...

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Luther und die Folgen

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 11.09.2017 / 15:13 von at

Die neueröffnete Sonderausstellung „Reformation und Freiheit. Luther und die Folgen für Brandenburg und Preußen“ ist noch bis zum 21. Januar 2018 im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte zu sehen. In fünf großen Kapiteln ...

... wird erzählt, wie die Menschen da und dort reformatorische Freiheit erfahren, gedeutet und gelebt haben. Ein Gemälde des 16. Jahrhunderts aus der Berliner Nikolaikirche veranschaulicht, was Luther unter „Freiheit“ verstand. Ein „Gemeiner Kasten“ aus Havelberg erschließt, wie Kirche frei vom Papst von Laien organisiert wurde. Luthers Brief an den Fehdeführer Hans Kohlhase, dem Heinrich von Kleist zu Berühmtheit verholfen hat, steht für die politischen Wirkungen des Freiheitsverständnisses der Reformation. Ein Band aus der preußischen Silberbibliothek macht anschaulich, welchen Rang der Glauben im Selbstverständnis der Fürsten einnahm. Und ein Kupferkessel, in dem Hostien verbrannt wurden, zeigt, dass die eigene religiöse Freiheit auch mit fragwürdigen Mitteln durchgesetzt wurde.

Insgesamt rund 100 Exponate sind aus Museen, Archiven, Kirchen und Privatsammlungen in Deutschland, Polen, Frankreich und Schottland zusammengetragen worden.

Öffnungszeiten
Di bis Do 10–17 Uhr | Fr bis So und feiertags 10–18 Uhr
Heiligabend geschlossen | Silvester 10-16 Uhr | Neujahrstag 13–18 Uhr
Eintritt zur Ausstellung
7 €, ermäßigt 5 €, freitags 5 € | bis 18 Jahre und für Inhaber des Mobilitätstickets: frei
Audioguide: 2 €

Dieser Artikel wurde bereits 28 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto: BNU Strasbourg

  • Foto: HBPG


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen oder per Facebook anmelden:
Um ein Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Sie erhalten danach einen Freischaltungslink an Ihre E-Mail.

* Ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt.