Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Landesregierung verlängert Corona-Infektionsschutz-Basismaßnahmenverordnung

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 24.05.2022 / 13:58 Uhr von eb
Die SARS-CoV-2-Infektionsschutz-Basismaßnahmenverordnung wird unverändert um weitere vier Wochen verlängert und gilt nun bis einschließlich 23. Juni 2022. Das hat das Kabinett heute beschlossen. Damit gelten in Brandenburg auch weiterhin die Maskenpflicht in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens und im öffentlichen Personennahverkehr sowie die Testpflicht für Beschäftigte in Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens.

Aktuelle Zahlen: Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz liegt heute bei 181,8 (vor vier Wochen: 651,1). Die landesweite Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz beträgt aktuell 1,94 (Corona-Ampel: Grün; Wert vor vier Wochen: 5,93 / Gelb). Der Anteil der intensivpflichtigen COVID-19-Patienten an der Zahl der tatsächlich betreibbaren Intensivbetten liegt landesweit aktuell bei 2,7 Prozent (Corona-Ampel: Grün; Wert vor vier Wochen: 6,8 Prozent / Grün). Aktuell werden 167 Personen mit einer COVID-19-Erkrankung im Krankenhaus behandelt (vor vier Wochen: 471).

Dieser Artikel wurde bereits 221 mal aufgerufen.

Werbung

Kommentare

  •  
    Staatsdoktrin schrieb um 19:20 Uhr am 24.05.2022:
    Dadurch, dass der Deutsche Staat an den Staatsgrenzen keine Kontrollen durchführt, ist die Einschleusung unter dem Motto „Ukraineflüchtlinge“ für viele Schleuserorganisationen eine tolle Einladung.
    Und als „Ukraineflüchtlinge“ sieht man alle Hautfarben, manche können nicht mal russisch/ukrainisch und bleiben lange ungetestet.
    Da brauchen wir uns nicht zu wundern, dass für die hier beheimateten Bürger weiterhin „Corona- Restriktionen“ landesregierungsseitig aufrecht erhalten werden.
    Und die Sozialsysteme werden dadurch auf Dauer überlastet.