Logo

"Potsdam Exklusiv" auf Meetingpoint: #1 It's magic - beim "Dinner for fun"

Potsdam Exklusiv
  • Erstellt: 15.01.2023 / 18:01 Uhr von Potsdam Exklusiv
“Erlebe den Genuß - Genieße das Erlebnis!”: Mit diesem Ansatz unterhalten und verführen die Künstler sowie Chefkoch Thomas Schmitt die Besucher des “Dinner for fun” am Luftschiffhafen. Dem gemütlichen Verzehrtheater gelingt es auch in seiner 14. Spielsaison seine Gäste zu erfreuen und bestens zu unterhalten. Das Künstlerensemble erleben die Gäste sowohl auf der Bühne als auch am Tisch, denn zu entspannter Löffelmusik, vorgetragen vom Pianisten Daniel, servieren sie ein kreatives Vier-Gang-Menü.

Zwischen der smarten Vorspeise, einem Viererlei aus Vitello tonnato, Fetakäse, Couscous und Ratatouille und der obligatorischen Suppe, diesmal ein Maronencremesüppchen mit Caramel-Sahne und Kerbel-Ingwer-Pesto, verzauberten unter anderem Olena mit ihrer Reifenartistik und Jonas mit seiner Reifenjonglage das Publikum.
Bis zum Hauptgang präsentierte das Ensemble nicht nur Muskeln, sondern auch geschmeidige Zirkuskunst, gepaart mit einem gewissen Augenzwinkern. Die anmutige Artistik auf dem LED-Würfel, präsentiert von Anissa, sowie die barocken und rockigen Tanzeinlagen mit Gewichtkugeln, vorgeführt von Georgina, haben sicherlich so manchen Gast inspiriert, selber mal wieder mit Hanteln und Gewichten zu trainieren.
Auf möglicherweise ganz andere Gedanken brachte Anatoliy die Zuschauer. Er entstieg einer gefüllten Badewanne, um hoch über den Köpfen der Gäste mit seiner ästhetischen Körperartistik am Seil zu beeindrucken. Der Hauptgang, Putenbraten gefüllt mit Aprikosen und Cashewnüssen, war ein weiterer kulinarischer Genuss, der die Gaumen verführte. Vegetarisch wurde ein Saitanrollbraten geboten.
Bevor das Dessert, bestehend aus dem Dreierlei von Panacotta, Eis und Schokotörtchen, serviert wurde, erlebten die Gäste unter anderem weitere Artistik am Pendel, Körperkunst mit dem LED-Riesenreifen und eine Tanzshow à la Blues Brothers, musikalisch interpretiert von Marlin aus New York City. Und natürlich, wie auch schon in den künstlerischen Sets zuvor, präsentierte Davidoof sein komödiantisches Talent auf der Bühne. Mal im roten, mal im schwarzen Frack verzauberte er sein Publikum mit Zaubertüchern, Zaubertricks und dem ihm eigenen Zauberspruch: „Wuschiwuschi“.
Sabiena Bienas, die charmante Chefin des “Dinners for fun”, ist zufrieden: „Wir finden unsere Künstler, in dem wir gezielt nach ihnen suchen, und manchmal offerieren sich auch einige Artisten bei uns. Es wird von Jahr zu Jahr auch immer schwieriger, neue Acts zu finden, aber ich glaube, es ist uns in diesem Jahr wieder gut gelungen.“ Besonders froh ist sie über den Koch, denn bislang waren alle Gäste zufrieden. Und die Künstlerfamilie selbst auch. Denn nach der Show essen alle zusammen und werden in besonderer Weise vom Chefkoch umsorgt, wie Sabiena Bienas verriet.
Das Dinner for fun = beste Unterhaltung gepaart mit einem schmackhaften Menü in herzlicher und freundlicher Atmosphäre. In Potsdam noch zu erleben bis zum 5. Februar: [www.dinnerforfun.net].

[Potsdam Exklusiv] ist dabei - bei den außergewöhnlichen Shows, den großen Bällen, wichtigen Events, am Tisch interessanter Menschen. Ab sofort gibt es davon auch regelmäßig Einblicke auf Meetingpoint Potsdam - ganz exklusiv.

Bilder

Foto: Potsdam Exklusiv
Foto: Potsdam Exklusiv
Foto: Potsdam Exklusiv
Foto: Potsdam Exklusiv
Foto: Potsdam Exklusiv
Foto: Potsdam Exklusiv
Foto: Potsdam Exklusiv
Dieser Artikel wurde bereits 1.133 mal aufgerufen.

Werbung