Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Neue Funktion: Inka Weselys Rückkehr zu Turbine Potsdam

Sport
  • Erstellt: 25.02.2023 / 09:01 Uhr von Saskia Nafe
Inka Wesely unterstützt Gregor Kannenberg, den Vorstand Sport vom 1. FFC Turbine Potsdam, in Frauenfußball spezifischen Fragen beratend mit ihrer Expertise. Mit ihr kehrt ein bekanntes Gesicht zurück in den Verein. Inka Wesely wechselte zur Saison 2010/11 zum 1. FFC Turbine Potsdam. Mit dem Club wurde sie sowohl 2011 als auch 2012 Deutsche Meisterin. Im Sommer 2017 beendete die Abwehrspielerin bei Turbine Potsdam ihre aktive Karriere. Sechs Jahre später ist sie in neuer Funktion wieder da. 

„Es ist mir eine Herzensangelegenheit Turbine gerade jetzt in diesen sportlich schwierigen Zeiten zu unterstützen. Ich war lange Zeit als Spielerin ein Teil von Turbine und habe die Verbindung zum Verein nie verloren", sagt Inka Wesely.
"Es ist wichtig ein Signal für die Zukunft zu setzen. Es braucht andere Strukturen, eine andere Wahrnehmung. Wir müssen wieder auf unseren eigenen Nachwuchs setzen, unsere eigenen Talente fördern – eine große, aber auch faszinierende Aufgabe, der ich mich schrittweise gerne stelle.“

Bilder

Quelle: 1. FFC Turbine Potsdam
Dieser Artikel wurde bereits 597 mal aufgerufen.

Werbung