Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Von Boule-Anlage bis Dorfbackofen - dank Bürger-Budgets wird in Satzkorn einiges Neues entstehen

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 21.03.2023 / 18:01 Uhr von pre
Die ersten Favoriten des Potsdamer Bürger-Budgets für das Jahr 2023 stehen fest. Fünf von insgesamt 17 in Satzkorn eingereichten Projektideen überzeugten am meisten. Demnach soll am Festplatz ein Outdoor-Fitness-Gerät aufgestellt (125 Stimmen) und eine Boule-Anlage (78 Stimmen) gebaut werden. Im Ortskern ist geplant, einen Dorfbackofen (93 Stimmen) und eine Schautafel mit Lageplan, Ortsgeschichte und Veranstaltungshinweisen (64 Stimmen) zu errichten und eine mobile Geschwindigkeitsanzeige (55 Stimmen) aufzustellen.

Schon frühzeitig hatte der Verein „Satzkorn Miteinander“ Ideen und Hinweise gesammelt, um nun darüber abstimmen zu lassen. Die Beteiligung war groß. Von allen im Ortsteil lebenden Menschen ab 14 Jahren beteiligte sich fast die Hälfte (45 Prozent) an der öffentlichen Umfrage.
In den kommenden Wochen wird nun mit der Stadt koordiniert, wie sich die Projekte realisieren lassen. Dabei wird der Dorf- und Kulturverein „Satzkorn Miteinander e.V.“ die weitere Koordinierung von Projektgruppen übernehmen. So können sich Engagierte auch bei der Umsetzung einbringen und ihren Ortsteil aktiv mitgestalten.
„Die Bürger-Budgets 2023 sind bereits jetzt ein großer Erfolg! Es freut mich, dass das Mitsprache-Angebot in Satzkorn so gut angenommen wurde", so Bürgermeister Burkhard Exner. “Beteiligung soll Freude bereiten und konkrete Ergebnisse liefern. Die gewünschten Projekte in dem Ortsteil sind ganz praktische Beispiele. Ich danke dem Vorstand und dem Ortsbeirat für ihr großes Engagement", sagt er. Die Projekte können nun mit den von der Stadt bereitgestellten finanziellen Mitteln kurzfristig und direkt vor Ort finanziert werden.
In weiteren Stadtteilen werden noch Ideen und Bürger-Jurys gesucht Die Durchführung der Potsdamer Bürger-Budgets 2023 erfolgt in Kooperation mit bekannten Partnern in den verschiedenen Stadt- und Ortsteilen. Nach Satzkorn werden auch in Potsdam West und der Brandenburger Vorstadt bereits Hinweise gesammelt. Hier verwaltet das Stadtteilnetzwerk das Budget.
Der Stadtteilladen Bornstedt koordiniert das Bürger-Budget für Bornim, Bornstedt, Nedlitz, Eiche, Grube und auch Golm. In Babelsberg ist das Heidehaus die zentrale Anlaufstelle. Am Stern und in Drewitz führt der Stadtkontor gemeinsam mit Trägern vor Ort die Ideensammlung und -auswahl durch. In Waldstadt I und II übernimmt die dortige Stadtteilkoordination „EINE Waldstadt Potsdam“ die öffentliche Ideensammlung und Auswahl der wichtigsten Projekte.
In allen genannten Stadtteilen werden zudem auch noch Interessierte für die Beteiligung in Bürger-Jurys gesucht. Weitere Informationen zu allen Projektpartnern vor Ort, Ansprechpersonen, Terminen und Mitsprachmöglichkeiten finden Interessierte online unter [www.Potsdam.de/Buerger-Budget].

Bilder

Boule, Foto: Pixabay
Dieser Artikel wurde bereits 183 mal aufgerufen.

Werbung