Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

ASB startet "Aktion Kältehilfe"

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 02.12.2019 / 08:26 von at

Der Arbeiter-Samariter-Bund startet zum Nikolaustag wieder seine bundesweite Kältehilfeaktion für obdachlose Menschen. In rund 30 Städten werden Schlafsäcke, Thermounterwäsche und Kulturbeutel mit Pflegeprodukten an Bedürftige verteilt. „Die Zahl der Wohnungslosen ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen“, erklärt ASB-Bundesgeschäftsführer Ulrich Bauch. Die Samariter, die das Pilotprojekt Kältehilfe daher weiter jährlich fortsetzen wollen, bekommen nun auch noch Unterstützung.

„Dank einer großzügigen Spende vom Zentrum für Hochschulsport der Universität Potsdam können wir unser Angebot in diesem Jahr erweitern und die dringend benötigten Zelte anschaffen. Hierfür haben wir die Potsdamer Filiale „Der Aussteiger“ als Partner gewinnen können. Wir hoffen, dass wir mit unserer Hilfe das Leben in der Kälte etwas erträglicher machen können“, erklärt ASB-Pressesprecherin Cindy Schönknecht.
In Potsdam werden die Hilfsgüter am Freitag an die Mitarbeiter der Creso und der Suppenküche der Volkssolidarität übergeben.

Mit der Aktion ruft der ASB auch zur Wachsamkeit auf: Für Menschen auf der Straße kann die Kälte lebensbedrohlich werden. Wenn Sie einen obdachlosen Menschen sehen, der offensichtlich Hilfe benötigt, dann sprechen Sie ihn an! Fragen Sie, ob Sie helfen können. Ist die Person nicht ansprechbar, verwirrt, bewusstlos oder kann sich aus anderen Gründen nicht selbst helfen, dann rufen Sie Hilfe und wählen den Notruf 112.

Dieser Artikel wurde bereits 37 mal aufgerufen.

Bilder




Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.