Logo

Mit 72 km/h im 30er-Bereich: Geschwindigkeitskontrollen stoppen Raser

Polizei
  • Erstellt: 09.07.2024 / 07:01 Uhr von hvf
Überhöhte Geschwindigkeit ist laut Polizeiangaben eine der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit haben Polizisten der Polizeiinspektion Potsdam in den vergangenen Tagen an verschiedenen Stellen Lasergeschwindigkeitskontrollen durchgeführt.

Am Freitagnachmittag kontrollierten die Beamten in der Alice-Bloch-Straße in Bergholz-Rehbrücke die Einhaltung der dort vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. "Dabei wurden innerhalb der zweistündigen Kontrolle 14 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 60 km/h gemessen und war damit doppelt so schnell, wie erlaubt. Außerdem wurde bei der Kontrolle ein Verstoß gegen die Gurtpflicht festgestellt sowie eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Nutzung einer Blitzer-App aufgenommen", erklärt ein Sprecher der Polizei

Am Samstagvormittag führten Polizisten eine Geschwindigkeitskontrolle in der Maulbeerallee in Potsdam durch. Hier heißt es vonseiten der Ordnungshüter: "Innerhalb der zweistündigen Kontrollzeit wurden insgesamt 10 Überschreitungen festgestellt. Hier lag der traurige Rekord bei 72 km/h bei erlaubten 30 km/h."

Auch am Sonntag kam das Lasermessgerät zum Einsatz – diesmal in der Amundsenstraße, wo 50 km/h erlaubt sind. In knapp drei Stunden Kontrollzeit zählten die Polizisten 20 Geschwindigkeitsverstöße. "Die höchste gemessene Geschwindigkeit eines Fahrzeugs lag hier bei 97 km/h", so ein Polizeisprecher. In allen Fällen wurden die Verstöße mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige geahndet.

Dieser Artikel wurde bereits 170 mal aufgerufen.

Werbung