Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Werbung

Mach mit!

Da schippert es hin

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 14.11.2017 / 08:19 von at

Nach 16 Jahren intensiver Nutzung bekommt der Spielplatz auf der Freundschaftsinsel ein neues Outfit. Die betagten Holz-Spielgeräte werden nach und nach abgebaut und schrittweise durch Neukonstruktionen ersetzt. Als erstes schippert das alte Schiff weg und ein Neues segelt ein. „Wir haben die Maßnahme ...

... bewusst außerhalb der Saison gelegt und zusätzlich so geplant, dass der Platz trotz der Bauarbeiten durchgängig zur Hälfte genutzt werden kann. Nach Abschluss der Umgestaltung wird sich der Spielplatz durch einen deutlich gesteigerten Spielwert auszeichnen.“, so Bernd Rubelt, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt.

Die bauausführende Fachfirma plant eine Woche für den Abbruch des Schiffsbugs und zwei weitere Wochen für den Aufbau des neuen Schiffes. Die Gesamtkosten belaufen sich auf insgesamt rund 75.000 Euro.
Bis 2019 wird der Spielbereich bis zu den Rasenwellen vergrößert, um für den erwarteten Besuchersturm gewappnet zu sein.

Dieser Artikel wurde bereits 71 mal aufgerufen.

Bilder


  • Spielplatz auf der Freundschaftsinsel. Foto_Landeshauptstadt Potsdam_U. Schulze


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.