Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

ILB schafft 1.000 Anträge pro Tag / Erste Corona-Soforthilfen ausgezahlt

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 27.03.2020 / 11:39 von cg1

Die ersten Gelder aus dem Corona-Soforthilfeprogramm sind an die betroffenen Unternehmer überwiesen worden, das teilt die ILB mit. Rund 22.000 Anträge gingen nach aktualisierten Angaben am ersten Tag ein. Die Investitionsbank schafft es, rund 1.000 Soforthilfe-Anträge pro Tag zu bearbeiten. "Wir tun unser Möglichstes, aber es kann bei einigen Antragstellern auch noch ein, zwei Wochen dauern, bis sie das Geld tatsächlich erhalten haben“, sagt Tillmann Stenger, der Vorstandsvorsitzende der ILB.

Wer Unterstützung aus dem Soforthilfeprogramm beantrage, könne davon ausgehen, dass sein Antrag so zügig wie möglich bearbeitet und die Zuwendungen kurzfristig ausgezahlt würden, betont Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach. Er appelliert zudem an alle Betroffenen, trotz aller Sorgen um die Existenz ihres Unternehmens geduldig zu bleiben. „Seien Sie versichert, das Land steht an Ihrer Seite. Wir werden weitere Programme aktivieren, um unsere Wirtschaftslandschaft zu erhalten“, sagt der Minister und ergänzt: „Wer Unterstützung beantragt, soll auch Hilfe bekommen. Die Hilfetöpfe sind gefüllt, es wird niemand leer ausgehen. Dennoch bitten wir Sie, alle Möglichkeiten zu aktivieren, damit wir mit gemeinsamen Kräften diese jetzt eingetretene Situation meistern."

Dieser Artikel wurde bereits 143 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.