Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Heiratsschwindler gesucht

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 23.05.2020 / 09:26 von at

Die Kriminalpolizei Bad Belzig sucht aktuell nach einem Mann, der in der zweiten Jahreshälfte letzten Jahres, seine ehemalige Lebensgefährtin um mehrere Tausend Euro betrogen haben soll. Seit dieser Zeit kaufte der Gesuchte fortlaufend Waren, offenbar ohne Wissen seiner Lebenspartnerin auf ihren Namen und ihrer Anschrift im Internet. Rechnungen und Mahnung wurden nie bezahlt, sondern der Geschädigten vorenthalten oder versteckt. Nach der Trennung gab es dann ein böses Erwachen.

Der Mann hatte von Beginn an falsche Angaben über seine wahre Identität und seinen tatsächlichen Wohnort gemacht. Auch seine Telefonnummer führte bisher nicht zum Täter. Nachdem nun immer mehr Mahnungen und Schreiben von Gläubigern eintrafen, wandte sich die Frau an die Polizei. Die fragt jetzt: Wer kennt den auf den Bildern abgebildeten, bislang unbekannten Mann? Wer kann Hinweise zu dessen Identität, oder seinem Aufenthalt machen?

Der Gesuchte ist etwa 1,80 Meter groß und nach eigenen Angaben 31 Jahre alt. Er ist von stabiler Gestalt. Seine Haare trug er kurz, die Seiten waren abrasiert. An den Armen, sowie am Oberkörper war der Mann tätowiert. Er ist deutscher Staatsbürger und trug einen Drei-Tage-Bart.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg unter 03381-560-0 entgegen.

Dieser Artikel wurde bereits 439 mal aufgerufen.

Bilder


  • Bild Polizei

  • Bild Polizei

  • Bild Polizei


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.