Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

KIS und FH unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 23.05.2020 / 12:12 von at

Der Kommunale Immobilien Service und die FH Potsdam haben in dieser Woche eine Vereinbarung über eine langfristige Zusammenarbeit bei der Initiierung und Durchführung von Lehr-, Forschungs- und Entwicklungsprojekten unterzeichnet. Im Mittelpunkt der Kooperation stehen Themen wie Nachhaltiges Bauen, Energieeffizienz, Standortentwicklung, Urbanität und Fachkräftesicherung.

„Für die Fachhochschule Potsdam ist die Kooperation mit dem KIS ein wichtiger Schritt in Richtung Nachwuchsförderung und Regionalbindung. Wir werden mit unseren Lehrvorhaben und Forschungsprojekt, die Herausforderungen einer schnell wachsenden Stadt wie Potsdam in dieser vielversprechenden Symbiose zukünftig gemeinsam bewältigen.“, erklärte Prof. Dr. Eva Schmitt-Rodermund, Präsidentin der Fachhochschule Potsdam.

Erfahrungen in der Zusammenarbeit hat es schon in der Vergangenheit gegeben. „Wir haben bereits sehr gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der FH Potsdam gemacht, etwa bei der gemeinsamen Beantragung einer BMWI-Förderung für ein Forschungs- und Entwicklungsvorhaben für eine innovative, energetische Quartiersentwicklung am Beispiel des Verwaltungscampus.", betonte Werkleiter Bernd Richter. Für den KIS sei es auch besonders wichtig, sich langfristig Fachkräfte zu sichern.

Ein erstes Projekt ist unter dem Motto „Pädagogik und Architektur im Dialog“ bereits online gestartet. 18 Studenten werden sich in den kommenden Monaten am konkreten Bauvorhaben Schloss/Pappelallee mit dem Beteiligungsverfahren im Schulbauprozess auseinandersetzen. Dabei sollen insbesondere das Schulteam und die Kinder und Jugendlichen ihre Vorstellungen zu Digitalisierung, Individuelles, gemeinschaftliches und jahrgangsübergreifendes Lernen, Flexibilität der Nutzung, Inklusion und Diversität, Klima- und Ressourcenschutz, Nachhaltigkeit, Bewegung und Wohlbefinden einbringen können. Bis zum Ende des Semesters werden dazu mehrere Workshops und moderierte Austauschprozesse stattfinden. Die Ergebnisse des Projektes fließen in das Raumprogramm als Teil der Wettbewerbsausschreibung ein.

Dieser Artikel wurde bereits 28 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.