Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Sieger unter den Gewinnern: Die besten Sportabzeichensammler 2019

Druckansicht

Sport

Erstellt: 17.06.2020 / 15:49 von LSB

Gold, Silber und Bronze – und das mehr als 10.000 Mal. Die Sportabzeichensaison 2019 war in Brandenburg eine besondere. Mit insgesamt 10.217 erfolgreich abgelegten Prüfungen legten die Aktiven des Sportlands im Vergleich zum Vorjahr noch einmal mehr als 200 oben drauf.

Inspiration und Antrieb für sie waren dabei nicht nur der offizielle Beweis ihrer sportlichen Leistungsfähigkeit in Form ebenjenes Abzeichens, sondern auch die Wettbewerbe zwischen ihren Schulen, Vereinen und Stadt- bzw. Kreissportbünden. Denn wie schon in den Jahren zuvor belohnte der Landessportbund Brandenburg (LSB) gemeinsam mit dem Ostdeutschen Sparkassenverband sowie dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport die fleißigsten Vereine, Schulen und Sportbünde mit Pokalen und Siegprämien von bis zu 300 Euro. In den insgesamt sieben ausgeschriebenen Kategorien des „Sparkassen Sportabzeichenwettbewerbs“ gingen 75 Schulen sowie zahlreiche Vereine an den Start.

Dabei beeindruckte insbesondere die Grundschule „Otto Nagel“ aus Nuthetal. Von den insgesamt 354 Schülerinnen und Schülern dort durften sich 342 über Gold, Silber und Bronze freuen - unglaubliche 96,61 Prozent! Das bedeute natürlich auch den Triumph in der Kategorie III des Schulwettbewerbs. In den weiteren Kategorien gewannen die Vorjahressieger Grundschule Flecken Zechlin (Kategorie I) und das Geschwister-SchollGymnasium Fürstenwalde (IV) sowie die Lindenschule Jüterbog (II) und die Sportschule Frankfurt (Oder)(V). Bei den Vereinen bis 50 Mitgliedern holte sich der Pferdesportverein Berge erneut den Sieg, während bei den mittelgroßen Vereinen zwischen 51 und 500 Mitgliedern mit dem VfL Borgsdorf ebenfalls der Titelverteidiger gewann. Bei den Großvereinen ab 501 Mitgliedern lag 2019 der TSV Falkensee vorn. Im Wettbewerb der Stadt- und Kreissportbünde setzte sich Stadtsportbund Cottbus durch.

Aufgrund der aktuellen Corona-Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg verzichtete das Veranstalter-Trio um den LSB in diesem Jahr auf eine zentrale Auszeichnungsveranstaltung in Potsdam. Dennoch bewertete Robert Busch, beim Landessportbund verantwortlicher Vorstand für das Deutsche Sportabzeichen, die abgelaufene Saison positiv: „2019 war wieder ein sehr erfolgreiches Jahr. Mit über 10.000 Sportabzeichen konnte wir erneut einen Zuwachs zum Vorjahr verzeichnen. Vielen Dank an alle Teilnehmer und vor allem an alle Helfer in den Schulen, Vereinen und Verbänden, die diesen Erfolg erst ermöglicht haben.“

Dieser Artikel wurde bereits 115 mal aufgerufen.

Bilder


  • Foto LSB

  • Die Sieger_Quelle LSB

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.