Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Potsdamer macht Brandenburger Schleuse unsicher

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 30.07.2020 / 11:11 von at

Mittwochabend gegen 21.35 Uhr meldete sich ein Zeuge bei der Polizei in Brandenburg an der Havel. Er berichtete von einem Sportboot in der Krakauer Schleuse, auf dem sich eine Gruppe alkoholisierter Personen aufhalten würde. Trotz der Aufforderung diese zu verlassen, sei die Crew noch nicht verschwunden und belästige fortwährend andere Wassersportler auf vorbeifahrenden Booten.

Hinzugerufene Polizeibeamte eilten herbei und machten den Sportbootführer ausfindig. Da auch dieser nicht nüchtern unterwegs war, wurde bei ihm ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dabei pustete sich der 46-jährige Potsdamer auf staatliche 2,06 Promille. Eine Anzeige wurde aufgenommen, der 46-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Die weitere Bearbeitung der Trunkenheitsfahrt übernimmt nun die Kripo.

Dieser Artikel wurde bereits 95 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.