Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Stadt will Klinikum finanziell unterstützen

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 17.09.2020 / 07:46 von at

Zur gestrigen Stadtverordnetenversammlung wurde seitens der Rathauskooperation und der Fraktion Die Andere eine Beschlussvorlage für eine finanzielle Unterstützung des angeschlagenen Klinikum EvB per Dringlichkeitsantrag eingebracht. Diesem wurde mit großer Mehrheit zugestimmt. Hans-Ulrich Schmidt, Geschäftsführer des Klinikums, äußerte sich dazu:

„Wir freuen uns über den von der StVV gefassten Beschluss ausdrücklich. Damit ist nun die Möglichkeit geschaffen, die Entscheidung der StVV zur Einführung des TVöD in der Klinikgruppe Ernst von Bergmann auch dauerhaft wirtschaftlich abgesichert umsetzen zu können. Wir führen unsere internen Arbeiten für die Überführung der Mitarbeiter in den TVöD nun intensiv fort.“

Geschäftsführer Tim Steckel ergänzt: „Dies ist ein klares Zeichen der Landeshauptstadt, das eigene Krankenhaus dauerhaft zu stabilisieren. Kommunale Daseinsvorsorge ist wichtig für Stadt und Region, was die Landeshauptstadt mit dieser Maßnahme noch einmal deutlich macht!“

Dieser Artikel wurde bereits 48 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.