Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Glätte überrascht Autofahrer

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 20.01.2021 / 17:03 von at/pm

Dienstagnachmittag ist es innerhalb von weniger als zwei Stunden zu fünf Glätteunfällen auf Brandenburrgs Autobahnen gekommen. Gleich drei Mal krachte es auf der A115, je einmal auf der A10 und A9. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 43.000 Euro. Wie durch ein Wunder, blieben alle Beteiligten unverletzt.

Der erste Unfall ereignete sich kurz nach 13:30 Uhr auf der BAB 10 zwischen Ludwigsfelde-Ost und Ludwigsfelde-West in Richtung Autobahndreieck Nuthetal. Hier verlor auf mit Schneematsch bedeckter Fahrbahn ein 30-Jähriger die Kontrolle über seinen PKW Mitsubishi. Er geriet ins Schleudern, prallte gegen einen LKW und schließlich gegen die Leitplanke.

Kurz nach 14:00 Uhr prallte ein 24-Jähriger mit seinem LKW zwischen den Anschlussstellen Kleinmachnow und Berlin-Zehlendorf gegen die Leitplanke, nachdem er beim Fahrspurwechsel auf glatter Straße ins Rutschen kam. Zwischen den Anschlussstellen Potsdam-Babelsberg und Drewitz verloren zwei Autofahrer die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie waren jeweils in Richtung BAB 10 unterwegs. Gegen 15:10 Uhr kam eine 34-Jährige aufgrund unangepasster Geschwindigkeit in einer Kurve ins Schleudern. Der PKW BMW prallte erst gegen die linke Schutzplanke, schleuderte dann über alle drei Spuren und prallte schließlich gegen die rechte Schutzplanke. Nur wenige Minuten später wurde der Schneematsch auch einem 24-Jährigen Citroen-Fahrer zum Verhängnis. Auch er kam von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Auto gegen die Leitplanke.

Auch auf der BAB 9 kam es gegen 14:30 Uhr zu einem Glätteunfall. Zwischen den Anschlussstellen Klein Marzehns und Niemegk wollte eine 24-jährige Ford-Fahrerin einen anderen PKW überholen und wechselte dazu auf die verschneite dritte Fahrspur. Das Auto kam ins Schlingern und prallte gegen die Leitplanke.

Dieser Artikel wurde bereits 86 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-potsdam.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.