Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

150 Baumaschinen sichergestellt / Polizei sucht Besitzer

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 21.01.2021 / 11:48 von at

Das LKA Brandenburg hat bei Durchsuchungen in Berlin im Zusammenhang mit bandenmäßigen Einbrüchen in Firmenfahrzeugen mehr als 150 Baumaschinen sichergestellt, überwiegend hochwertige Werkzeuge wie akkubetriebene Bohrmaschinen in kompletten Werkzeugkoffern und anderes Profiequipment. Viele dieser Maschinen konnten bisher keinem Eigentümer zugeordnet werden. Ein Großteil hat aber Individualnummern oder andere zur Identifikation geeignete Markierungen. Die Polizei sucht daher aktuell überregional nach deren Besitzern.

Die Polizei fragt: Wer erkennt sein Eigentum wieder? Wer kann Hinweise zur Herkunft, zu den Eigentumsverhältnissen oder den entsprechenden Straftaten geben (ggf. bitte mit Angaben zu bereits angezeigten Straftaten mit Tagebuchnummer)?

Hinweise gehen an die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Berlin-Brandenburg unter 0331 – 5508 2390 oder -2396, per E-Mail an [LKA225GEG.LKA@polizei.brandenburg.de] oder an jede andere Polizeidienststelle.

Alle Maschinen und Geräte finden sich im Anhang.

Dieser Artikel wurde bereits 240 mal aufgerufen.

Dokumente

Bilder


  • Foto Polizei Brandenburg


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Hinweis: Du kannst deinen Kommentar später selbst löschen, dazu senden wir dir einen entsprechenden Link, alternativ kannst du auch an [info@meetingpoint-potsdam.de] schreiben. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.