Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Heute, morgen und übermorgen

Druckansicht

Events

Erstellt: 17.05.2018 / 08:53 von at

Das Theaterschiff lockt mit drei Veranstaltungen in den kommenden Tagen Kulturinteressierte an Board. Bereits heute startet eine Lesung mit der Schauspielerin Christel Leuner. Sie ...

... liest aus der „Krieg hat kein weibliches Gesicht“ und „Secondhand-Zeit“ - zwei Bücher von Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch. "Historiker interessieren sich nur für Fakten, die Gefühle bleiben draußen (...), ich aber sehe die Welt mit den Augen der Menschenforscherin." beschreibt die Schriftstellerin ihr Schaffen.
Leuner spannt in der Lesung einen Bogen von den Frauen in der Sowjetunion vom zweiten Weltkrieg bis heute und stellt Alexijewitschs zutiefst bewegendes, unsentimentales und doch fast lyrisches Sprachkunstwerk, das auf Interviews basiert, vor. Maxim Shagaev begleitet sie dabei am Knopfakkordeon.

Morgen gibt es ein Theater-Solo für eine Frau von Christoph Nußbaumeder. „Meine gottverlassene Aufdringlichkeit“ heisst das Stück, indem eine junge Frau Anfang 30 in einer schlaflosen Nacht, beim Schreiben ermüdender PR-Texte, über ihr Leben sinniert: Überdurchschnittlich ausgebildet, unterdurchschnittlich bezahlt, orientierungslos. Unversehens gehört sie zum neuen akademischen Prekariat. Ist das das Ergebnis von Selbstbestimmung und Freiheit? Marie-Luise Arriens spielt in der Regie von Matthias Hörnke.

Am Samstag wird Arnold Krohne in "Chansons à la carte" deutsche, französische und internationale Chansons zum besten geben. Maxim Shagaev, der langsam, aber sicher nicht mehr vom Theaterschiff wegzudenken ist, begleitet am Knopf-Akkordeon.

Wann, Was und Wo?
Heute um 19.30 Uhr liest Christel Leuner „Swetlana Alexijewitsch“ auf dem Theaterschiff.
Morgen um 19.30 Uhr gibt es „Meine gottverlassene Aufdringlichkeit“ von Christoph Nußbaumeder auf dem Theaterschiff.
Samstag um 19.30 Uhr singt Arnold Krohne "Chansons à la carte" auf dem Theaterschiff.

Dieser Artikel wurde bereits 104 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.