Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Ist das der Grund?

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 22.11.2021 / 14:11 Uhr von at
Das Bundesministerium für Gesundheit gab am Freitag überraschend bekannt, die Impfstoffmenge von BioNTech/Pfizer ab Ende November bis auf Weiteres kontingentieren zu wollen - weil sich die Lager rasant leeren, so Gesundheitsminister Jens Spahn. Danach wird überwiegend Impfstoff von Moderna (insbesondere für Auffrischungsimpfungen) bereitgestellt, Johnson & Johnson steht weiterhin unbegrenzt zur Verfügung.

Mittlerweile wird gemunkelt, dass auf die Art und Weise Moderna-Chargen noch vor dem Verfall verimpft werden sollen. Es gibt aber auch Stimmen, die spekulativ vermuten, dass BionTech Zeit gegeben werden soll, seinen Impfstoff nachzubessern. So scheint insbesondere bei männlichen Jugendlichen und jungen Männern das Risiko einer Herzmuskelentzündung höher zu sein als bislang angenommen, heißt es in der Frankfurter Rundschau. Einige Länder hätten darauf schon reagiert. 

FR-Artikel vom 22.11.2021 um 7.09 Uhr.: [Herzmuskelentzündung nach Corona-Impfung: Das Risiko wurde bislang unterschätzt]

Gesundheitsministerin Nonnemacher versichert, dass die mRNA-Impfstoffe von Biontech und Moderna beide sicher, wirksam und sehr gut geeignet sind, sowohl für Erst-, Zweit und insbesondere Auffrischungsimpfungen: „Der Impfstoff von Moderna darf jetzt auf keinen Fall in Misskredit geraten. Das ist ein sehr guter Impfstoff! Und wir sind in der sehr glücklichen Lage, dass uns in Deutschland davon ausreichende Mengen zur Verfügung stehen, die wir selbstverständlich jetzt auch voll nutzen müssen“, sagte Nonnemacher heute in Potsdam. „Die Impfstoffe von Moderna und Biontech bieten beide einen sehr guten Schutz vor schweren Krankheitsverläufen nach einer Infektion mit dem Coronavirus. Entscheidend ist, dass die Booster-Impfungen jetzt an Tempo gewinnen. Niemand sollte länger zögern, sondern die Impfstoffe, die zur Verfügung stehen, nutzen.“

Gesundheitsminister Jens Spahn stellte heute auf einer Pressekonferenz unterdessen klar: „Nach diesem Winter wird jeder in Deutschland geimpft, genesen oder gestorben sein.“ Ungeimpfte und bisher nicht Infizierte wird es lebend dann also nicht mehr geben. 

Zum Artikel der FR vom 22.11.2021 um 12.05 Uhr: [Klick]

Dieser Artikel wurde bereits 275 mal aufgerufen.

Werbung