Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

„Ein-Elternregelung“ - Antragsstellung ab morgen möglich - „Zwei-Elternregelung“ ebenfalls ausgeweitet

at / 29.03. / 18:29 Uhr

Die Stadt will die neuen Regelungen zur Notbetreuung von Kindern ab sofort umsetzen. Die Antragstellung für die [Ein-Elternregelung] ist ab morgen möglich. Der Antrag steht neben weiteren Informationen auf der Seite [www.potsdam.de/corona] zum Download bereit. mehr | 0 Kommentare

188.000 Schutzmasken für Brandenburg

at / 29.03. / 15:21 Uhr

Die erste größere Lieferung persönlicher Schutzausrüstung ist heute im Land Brandenburg eingetroffen. Der Standort der Lieferung ist geheim und wird zudem bewacht. Insgesamt umfasst die vom Bund finanzierte Sendung 188.000 Operationsmasken, 51.600 Untersuchungshandschuhe, 850 Pflegekittel, 2.840 FFP2 Masken, 960 FFP3 Masken und 500 Liter Handdesinfektionsmittel. mehr | 1 Kommentar

Homeoffice mit Kindern - Sechster Teil

at / 29.03. / 13:05 Uhr

Nach der anstrengenden Woche geht es diesmal ausschließlich um das Luftholen für die nächsten Tage. Das Team vom Brandenburger Verein Lebensquell hat einige Audio- und Videobeiträge, die zur Entspannung einladen sollen - eine sanfte Yogastunde mit Livemusik, meditative Trommelreise, yogische Gorilla-Atmung, Klangentspannung aber auch Meditationen für Kinder. Die Inhalte findet man auf [www.lebensquell-brandenburg.de].

Petition: Klinikpersonal - Sie verdienen mehr!

at / 29.03. / 12:06 Uhr

Mir dem Ausbruch der Corona-Krise wird das Dilemma des ständigen Sparzwangs im Gesundheitswesen so offensichtlich, wie selten zuvor - überlastete Ärzte, zu wenig und dazu schlecht bezahltes Pflegepersonal und minder ausgestattete Krankenhäuser. Bundeskanzlerin Angela Merkel bedankte sich in ihrer Fernsehansprache bei allen Beschäftigten des Gesundheitswesens. Die Initiatoren der "Sie verdienen mehr!"-Petition sind der Meinung, dass das Klinikpersonal mehr als nur warme Worte und ein Dankeschön verdient. mehr | 0 Kommentare

Bewerbungsfrist für Potsdamer Klimapreis verlängert

at / 29.03. / 10:20 Uhr

Da die Abstimmung und gemeinsame Beantragung vor allem in der Kategorie „Schulen“, in der sich Potsdamer Schulklassen oder Schulprojekte bewerben können, momentan erschwert ist, hat sich die Stadt dazu entschlossen, die Bewerbungsfrist für den Potsdamer Klimapreis zu verlängern. Ursprünglich angesetzt auf den 3. April, haben Potsdamer, Schulen, einzelne Schulklassen, Arbeitsgruppen, Betriebe, Institute und Initiativen nun bis zum 20. Juni Zeit, ihre innovativen, konkreten und nachhaltigen Ideen zum Klimaschutz einzureichen. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert, dazu erhalten die prämierten Projekte die Skulptur „kleiner König Zukunft“. Mehr Infos hier: [klick]

Hauptzollamt Potsdam hält Dienst aufrecht

at / 29.03. / 08:26 Uhr

Das Hauptzollamt Potsdam und die Zollämter bleiben auch in Corona-Zeiten geöffnet. Eine Abfertigung ist somit weiterhin gewährleistet, teilt der Zoll mit. Angesichts der momentanen Situation wird im Hinblick auf die Postabfertigung allerdings gebeten, auf ein persönliches Erscheinen zu verzichten. Stattdessen bittet das Hauptzollamt um telefonische Kontaktaufnahme (Zollamt Ludwigsfelde: 03378-8667-0). Dazu weist das Hauptzollamt Potsdam auf die Möglichkeiten hin, die Postsendungen von zu Hause abzufertigen. Mehr Infos hier: [klick]

Corona in Potsdam: Dritter Covid-19 Patient verstorben

at / 28.03. / 18:57 Uhr

Der Corona-Krisenstab hat am Nachmittag die neuesten Entwicklungen in Potsdam bekanntgegeben. Demnach ist in der heutigen Nacht ein dritter am Coronavirus erkrankter Patient gestorben. Der 78-jährige Mann litt unter schweren Vorerkrankungen. Insgesamt sind mit Stand 12 Uhr 108 Potsdamer mit dem Coronavirus infiziert, 27 Menschen werden aktuell auf Isolier- und Intensivstationen im Klinikum Ernst von Bergmann und St Josefs Krankenhaus behandelt.

Corona-Hilfe für Vereine: Landessportbund geht nächsten Schritt

LSB / 28.03. / 14:30 Uhr

Die Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie legen das gesellschaftliche Leben in Brandenburg und Deutschland lahm. Das hat nicht nur Folgen für jeden Einzelnen und die Unternehmen, sondern auch für die Sportvereine. Einige von ihnen haben bereits jetzt mit den wirtschaftlichen Folgen des Shut Downs zu kämpfen. mehr | 0 Kommentare

AOK-Firmenlauf - Verschiebung statt Absage!

at / 28.03. / 10:57 Uhr

Der diesjährige AOK-Firmenlauf wird vorsorglich auf Dienstag, den 18. August 2020 verschoben, das melden die Veranstalter. "Die so gewonnene Zeit wird dazu beitragen, die aktuellen Schwierigkeiten zu überwinden. Dazu bitten auch wir alle Menschen inständig, sich an die bekannt gemachten Empfehlungen gebunden zu fühlen. Nur gemeinsam haben wir die Chance, in unsere gewohnten Abläufe zurückzukehren", sagt Conrad Kebelmann von den Organisatoren.

Homeoffice mit Kindern - Fünfter Teil

at / 28.03. / 09:06 Uhr

Na, schon Lagerkoller? Prof. Dr. Stephan Mühlig, Inhaber der Professur Klinische Psychologie und Psychotherapie der TU Chemnitz, weist unter Punkt 7 seiner [Zehn Empfehlungen] daraufhin, die Balance zwischen Zusammensein und Für-sich-sein-Können zu finden. Heute ist so ein Für-sich-sein-Können-Tag. mehr | 0 Kommentare

Väter bleiben draußen - Petition gegen Potsdamer Regelung

at / 28.03. / 08:08 Uhr

Nachdem seitens der städtischen Krankenhäuser die Entscheidung getroffen wurde, zur Minderung der Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus, werdende Väter aus dem Kreißsaal außen vor zu lassen, hat sich eine Initiative für die Aufhebung der Regelung stark gemacht. Laut den Initiatoren besteht diese für das Land Brandenburg nicht, lediglich in Potsdam gilt sie. Mit einer Petition wenden sich die Initiatoren nun gegen diese Entscheidung. Mehr Infos unter [Trotz Coronavirus - Gebärende brauchen ihre Partner*innen im Kreißsaal!].

SC Potsdam: Helfer-Börse & Tauschschrank

at / 28.03. / 07:33 Uhr

Auch der SC Potsdam hat jetzt eine Börse eingerichtet, die Menschen, die Hilfe brauchen, mit Menschen, die helfen wollen und können, zusammenbringt. Mehr Infos findet man unter [Wer kann helfen? – Wer braucht Hilfe?]. Zudem gibt es seit Donnerstag vor dem Gelände des Kinderclub Junior des SC Potsdam einen Tauschschrank. Gerade jetzt, wo man mehr Zeit als sonst zu Hause verbringt, werden die zigmal angefassten Bücher und Spiele doch schneller langweilig. Mehr Infos zum Projekt findet man unter [Ich bin ein Tausch-Schrank!].

"Munitionsfund" in Kleingartensparte

at / 27.03. / 18:45 Uhr

Beim Anlegen neuer Beete hat ein Pächter in der Kleingartensparte im Bogen heute einen gehörigen Schreck bekommen. Nachdem er für die Begrenzungssteine etwas tiefer graben musste, förderte er einen munitionsähnlichen Gegenstand zu Tage, der dem einer Handgranate aus dem ersten Weltkrieg sehr ähnlich sah - ein Metallkörper, aus dem ein Holzstiel hervorragte. mehr | 0 Kommentare

Corona in Potsdam - Neue Zahlen

at / 27.03. / 17:52 Uhr

Oberbürgermeister Mike Schubert hat die aktuellen Zahlen mit Corona infizierter Personen in Potsdam bekanntgegeben. Demnach gibt es derzeit Stand 16 Uhr 87 bestätigte Fälle und mehr als 550 Kontaktpersonen in häuslicher Isolation. 24 Menschen befinden sich im städtischen Klinikum Ernst von Bergmann und dem St. Josefs Krankenhaus in stationärer Behandlung, davon acht auf Intensivstation im Klinikum.

Motorradfahrer fährt frontal in LKW

at / 27.03. / 14:22 Uhr

Ein 32-jähriger Motorroller-Fahrer ist gestern Nachmittag auf der Ruhlsdorfer Straße in Teltow beim Überholen eines abbiegenden PKW kurzzeitig auf die Gegenspur gewechselt, Dabei übersah er einen entgegenkommenden LKW, in den er frontal hineinfuhr. Der 32-Jährige wurde schwer verletzt und von einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Hochstraßenbrücke: Vollsperrungen auf der Friedrich-List-Straße, der Bahnstrecke und der Friedrich-Engels-Straße

at / 27.03. / 14:04 Uhr

Von Montag, 30. März, 7 Uhr bis Freitag, 3. April, 20 Uhr wird die Friedrich-List-Straße aufgrund des Abbruchs alter Betonfundamente der Hochstraßenbrücke für den Individualverkehr voll gesperrt. Lediglich für den ÖPNV und Rettungsfahrzeuge gibt es Ausnahmen. Der Verkehr wird weiträumig umgeleitet, die Auf- und Abfahrtsrampe von der L 40 zur Friedrich-List-Straße bleibt offen. mehr | 0 Kommentare

ILB schafft 1.000 Anträge pro Tag / Erste Corona-Soforthilfen ausgezahlt

cg1 / 27.03. / 11:39 Uhr

Die ersten Gelder aus dem Corona-Soforthilfeprogramm sind an die betroffenen Unternehmer überwiesen worden, das teilt die ILB mit. Rund 22.000 Anträge gingen nach aktualisierten Angaben am ersten Tag ein. Die Investitionsbank schafft es, rund 1.000 Soforthilfe-Anträge pro Tag zu bearbeiten. "Wir tun unser Möglichstes, aber es kann bei einigen Antragstellern auch noch ein, zwei Wochen dauern, bis sie das Geld tatsächlich erhalten haben“, sagt Tillmann Stenger, der Vorstandsvorsitzende der ILB. mehr | 0 Kommentare

Polizei-Ticker

at / 27.03. / 10:56 Uhr

In der Lise-Meitner-Straße im Kirchsteigfeld haben Unbekannte die Hauseingangstür und anschließend mehrere Dachböden aufgebrochen. Zum Diebesgut könne noch keine Angaben gemacht werden. Weiterhin wurde aus dem Fahrradkeller ein Fahrrad gestohlen. +++ In der Potsdamer Chaussee in Groß Glienicke sind bei einem 19-jährigen BMW-Fahrer im Rahmen einer Verkehrskontrolle 15g Cannabis aufgefunden worden. Ein durchgeführter Drogentest verlief ebenfalls positiv. +++ In der Karl-Liebknecht-Straße wurde im Rahmen der Umsetzung der Eindämmungsverordnung eine 5-köpfige Personengruppe kontrolliert. Dabei wurden zwei kurz zuvor über den Zaun geworfene Klipptütchen mit ca. 4-5 Gramm Cannabis gefunden. Bei der Personenkontrolle fanden sich weitere Drogen. Gegen die 18-20-Jährigen wurden Anzeigen aufgenommen.

Das ErzählWerk Potsdam kommt in die Stuben, virusneutral – digital.

Annette Paul / 27.03. / 10:17 Uhr

Dieser Tage sind alle gefragt, etwas normales hineinzutragen in diese Ausnahmezustände aller Orten. Das ErzählWerk erzählt Geschichten, schon seit 2010. Weit über Potsdam hinaus ist der kleine Verein bekannt für seine Internationalen Erzähl-Festivals „verbale!“, für soziokulturelle Projekte, für sein nachbarschaftliches Engagement. Am 20.März, dem Welt-Geschichtentag musste der Erzähl-Abend im Atelier Guelden ausfallen. Aber seitdem stellen die Potsdamer Erzählerinnen täglich eine neue Geschichte in ihren Youtubekanal. mehr | 0 Kommentare

Schadstoffmobil bleibt in der Garage

at / 27.03. / 08:25 Uhr

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage entfällt die April-Tour des Schadstoffmobils. Die Schadstoffe können aber weiter kostenlos an den Potsdamer Wertstoffhöfen abgeben werden. Achtung: Durch die starke Frequentierung und wegen erhöhter Sicherheitsvorkehrungen kommt es hier aktuell zu langen Wartezeiten. Die Höfe sollten derzeit nur in dringenden Fällen aufgesucht werden. Fragen werden durch die Abfallberatung unter 0331-2891796 oder [abfallberatung@rathaus.potsdam.de] beantwortet.

Neues Werderaner Amtsblatt

at / 27.03. / 07:32 Uhr

Im neuen Amtsblatt der Gemeinde Werder geht es um einige Öffentliche Ausschreibung für mehrere Bauvorhaben in Werder und den verschiedenen Ortsteilen, die Reinigung der Schmutzwasserleitungen im Bereich Glindow, die Öffentliche Bekanntmachung zur Vergabe des Masselandes und einiges mehr. Mehr Infos hier: [klick]

Corona: Aktuelle Zahlen in Potsdam - Feier in Waldstadt aufgelöst

at / 26.03. / 18:13 Uhr

Mit Stand 16 Uhr gibt es aktuell 79 bestätigte mit dem Coronavirus infizierte Personen in Potsdam. 17 Patienten werden stationär behandelt, sechs davon intensivmedizinisch, fünf von diesen werden wiederum künstlich beatmet. Mehr als 500 Menschen befinden sich in häuslicher Isolation. Nachdem es gestern zu Ansammlungen auf Grünflächen von mehr als zwei Personen gekommen ist, so wurde bspw. eine Feier ... mehr | 0 Kommentare

Wohnheim-Studentin mit Corona infiziert

at / 26.03. / 16:00 Uhr

In der studentischen Wohnanlage Park Babelsberg ist eine Mieterin positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das teilt das Studentenwerk Potsdam mit, welches darüber heute von der betroffenen Studentin informiert wurde. Der Studentin geht es soweit gut, sie muss sich nun mitsamt ihrer WG in eine zweiwöchige Quarantäne begeben. Die Wohnanlage besteht aus drei Häusern mit 163 Wohneinheiten. Für deren Bewohner sind nach Auskunft des Gesundheitsamtes vorerst keine weiteren Maßnahmen erforderlich. mehr | 0 Kommentare

Brand im Mehrfamilienhaus

André Tank / 26.03. / 14:43 Uhr

In einem nicht mehr genutzten Keller in einem Mehrfamilienhaus in der Hans-Beimler-Straße in Neuseddin ist gestern Abend alter Hausrat in Brand geraten. Das Feuer selbst konnte durch die Feuerwehr zügig gelöscht werden. Aufgrund der starken Rauchentwicklung im Treppenhaus wurden die 23 Mieter vorübergehend evakuiert. Alle blieben unverletzt. Die Polizei ermittelt nun zum Verdacht der schweren Brandstiftung. Der Brandort wurde versiegelt. Kriminalisten sind am heutigen Tag mit der Spurensuche beschäftigt.

Corona-Krise: Keine Elternbeiträge für geschlossene Kitas ab April

cg1 / 26.03. / 13:01 Uhr

Das Land fördert die Beitragsfreiheit ab dem 1. April für Eltern, die nicht die Notfallbetreuung in Krippe, Kita und Hort in Anspruch nehmen. Darüber hat sich die Landesregierung nach Gesprächen mit den kommunalen Spitzenverbänden verständigt. Die Maßnahme kostet rund 14 Mio. Euro pro Monat. Bildungsministerin Britta Ernst sagt: „Wir haben beschlossen, zur Vermeidung sozialer und finanzieller Härten für die Eltern, diese von den Elternbeiträgen freizustellen." mehr | 0 Kommentare

Klinikum Ernst von Bergmann startet Aufruf - Masken für Personal Mangelware – Nähanleitung zum Selbsterstellen

at / 26.03. / 10:35 Uhr

Das Klinikum Ernst von Bergmann hat einen Aufruf gestartet und bittet die Bürger der Stadt um Masken für das pflegerische und ärztliche Personal. Jeder, der sich dazu in der Lage fühlt, kann diese Masken selbst herstellen und im Klinikum abgeben. Sie werden in der Zeit von 9 bis 15 Uhr in der Poliklinik des Klinikums – Hebbelstraße 1A, oder am Empfang des Haupteinganges – Charlottenstraße 72 – entgegengenommen. Dort liegen auch Listen aus, wo sich die Spender eintragen können. Das Klinikum wird sich nach Abschluss der Aktion und nachdem wieder etwas Ruhe eingekehrt ist, bei den Spendern bedanken. Wie stellt man solche Masken her? mehr | 0 Kommentare

Corona-Hilfe: 17.500 Anträge am ersten Tag - Tutorial zur Corona-Soforthilfe online

at / 26.03. / 08:49 Uhr

Der Ansturm auf das Corona-Soforthilfe-Programm des Landes ist riesig. Auf Meetingpoint-Nachfrage sagt die ILB-Sprecherin Ingrid Mattern, dass gestern bereits 17.500 (!) Anträge eingingen. Derzeit sind rund 100 Mitarbeiter mit der Bearbeitung beschäftigt. "Das werden wir jetzt Tag für Tag aufstocken", so Mattern. mehr | 0 Kommentare

Angebot der Stadt: Mietstundung für Gründer

at / 26.03. / 07:29 Uhr

Die Stadt will den Mietern in den städtischen Gewerbeimmobilien - Medienhaus Babelsberg, Potsdamer Centrum für Technologie in Bornstedt, GO:IN Golm Innovationszentrum, Guido-Seeber-Haus und Handwerker- und Gewerbehof in Babelsberg - die Möglichkeit einräumen, die Mieten für die Monate April bis Juni zinslos bis November zu stunden. Aktuell werden bei ausstehenden Mieten keine Mahnungen verschickt. Wer von den Mietstundungen Gebrauch machen möchte, muss einen formlos begründeten Antrag stellen.

Corona: Ministerpräsident Woidke stellt sich Bürgerfragen

at / 25.03. / 16:35 Uhr

Ministerpräsident Dietmar Woidke gibt morgen auf BB Radio eine "Chef-Visite". Unter dem Motto „BB LAND fragt, der MP antwortet“ stellt er sich von 8 bis 9 Uhr den Fragen der Hörer. Diesee können ab sofort eingereicht werden. Mehr Infos unter [BB LAND fragt - der Ministerpräsident antwortet!].

Jugendliche nach Hitlergruß gestellt

at / 29.03. / 14:33 Uhr

Eine Anruferin meldete gestern Abend der Polizei mehrere sich unberechtigt auf dem Gelände der leerstehenden „Friedrichshöhe“ aufhaltende Jugendliche. Zudem gab sie an, von einem 18-Jährigen mit dem Hitlergruß angesprochen worden zu sein. Die Beamten stellten vor Ort eine siebenköpfige Gruppe bestehend aus 15- bis 22-Jährigen fest. Gegen sie wurden Anzeigen wegen Hausfriedensbruch, Verstoß gegen die Eindämmungsverordnung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen aufgenommen.

Polizei-Ticker

at / 29.03. / 12:36 Uhr

Im Babelsberger Alt Nowawes hat sich Freitagnacht ein Autofahrer auf dem Gehweg festgefahren. Die helfenden Feuerwehrleute merkten schnell, dass der Mann betrunken war und informierten die Polizei. Den Beamten gegenüber zeigte dieser sich uneinsichtig - es folgten Blutabnahme und Strafverfahren. +++ In Kleinmachnow haben drei Personen einen Mercedes Vito aufgebrochen. Als sie merkten, dass sie beobachtet wurden, flüchteten sie ohne Beute mit einem Auto. +++ In Stahnsdorf verwiesen Mitarbeiter drei unberechtigte Personen von einem Firmengelände in der Ruhlsdorfer Straße. Erst später stellten sie fest, dass ein Firmen-Nissan aufgebrochen und aus diesem Arbeitsgerät gestohlen wurde.

742 bestätigte COVID-19-Fälle in Brandenburg

at / 29.03. / 11:07 Uhr

Das Gesundheitsministerium hat soeben die neuen Corona-Zahlen veröffentlicht. Mit Stand heute 8 Uhr sind demnach insgesamt 742 Menschen in Brandenburg positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Damit hat sich die Zahl in den letzten 24 Stunden um 21 erhöht. 50 Personen sind in stationärer Behandlung, davon werden elf künstlich beatmet. Achtung: Aufgrund des Meldeverzuges kann es Abweichungen zu den z.B. von den Kreisen bzw. kreisfreien Städten aktuell herausgegebenen Zahlen geben.

Das kulturelle Leben geht weiter!

at / 29.03. / 09:02 Uhr

Wenn öffentliche Konzerte verstummt, Theaterbühnen verwaist, Filmveranstaltungen abgesagt und Bücherlesungen verschoben sind - wie kommt das Publikum zur Kultur? Mit dieser Fragestellung startete Kulturministerin Manja Schüle gemeinsam mit der Digital Agentur Brandenburg am Donnerstag einen neuen virtuellen Marktplatz für die Brandenburger Kulturszene. mehr | 0 Kommentare

Notbetreuung wird ausgeweitet

at / 28.03. / 20:17 Uhr

Mit der Schließung von Schulen und Kitas aufgrund der Corona-Krise hat das Land Brandenburg eine Notbetreuung für Kinder eingeräumt, deren Eltern zu den "Sektoren der kritischen Infrastruktur" gehören. Bisher mussten beide Elternteile in einem systemrelevanten Beruf arbeiten, um in den Genuss dieser Regelung zu kommen. Da sich diese für viele Beschäftigte im Gesundheits- und Pflegebereich als problematisch herausstellte, hat die Landesregierung an dieser Stelle noch einmal "nachgesteuert". mehr | 0 Kommentare

Schulen erhalten Zugang zur HPI Schul-Cloud

at / 28.03. / 16:05 Uhr

Mit Unterstützung des Bundesministerium für Bildung und Forschung wird ab sofort für alle interessierten Schulen die Schul-Cloud des Hasso-Plattner-Instituts geöffnet. Das Ministerium stellt für eine Kooperation der HPI Schul-Cloud mit der Wikimedia Deutschland e.V. und der edu-sharing.net e.V. Soforthilfen bereit. Beide Vereine sind Mitglieder des Bündnis Freie Bildung und werden die Einbindung von Lerninhalten in den Lernstore betreuen. mehr | 0 Kommentare

Clubs zu - Kasse leer: Radio Potsdam unterstützt Local Heroes

at / 28.03. / 12:27 Uhr

Von den Einschnitten durch die Corona-Krise sind nicht nur die lokalen Einzelhändler betroffen. Auch Unternehmen, die sich wie Radiosender oder Informationsportale ausschließlich aus Werbeeinnahmen finanzieren, brechen die Einnahmen weg. Künstler, die noch keinen großen Hit gelandet haben und sich nicht durch GEMA-Einnahmen finanzieren können, haben derzeit ebenfalls keine Möglichkeit Einnahmen zu generieren. Die Bühnen und Clubs sind leer, die Kassen der selbständigen Musiker ebenfalls. mehr | 0 Kommentare

721 bestätigte COVID-19-Fälle in Brandenburg

at / 28.03. / 10:11 Uhr

Das Gesundheitsministerium hat soeben die neuen Corona-Zahlen veröffentlicht. Mit Stand heute 8 Uhr sind demnach insgesamt 721 Menschen in Brandenburg positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Damit hat sich die Zahl in den letzten 24 Stunden um 89 erhöht. 54 Personen sind in stationärer Behandlung, davon werden elf künstlich beatmet. Achtung: Aufgrund des Meldeverzuges kann es Abweichungen zu den z.B. von den Kreisen bzw. kreisfreien Städten aktuell herausgegebenen Zahlen geben.

Brandstiftung in der Zeppelinstraße

at / 28.03. / 08:40 Uhr

Polizeibeamte bemerkten auf ihrer Streife in den frühen Freitagmorgenstunden einen brennenden Sperrmüllhaufen auf der Zeppelinstraße. Ein Zeuge hatte zuvor bereits die Feuerwehr informiert, die das Feuer zügig löschen konnte und die Reste von der Fahrbahn räumte. Neben der Brandstelle auf der Fahrbahn befanden sich Schriftzüge mit politischem Inhalt. Eine Nahbereichsfahndung nach möglichen Tätern blieb erfolglos. Die Beamten fertigten Strafanzeigen wegen des Verdachts des Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung an. Der Staatsschutz hat Ermittlungen aufgenommen.

Rohrnetzspülungen in der Stadt

at / 28.03. / 08:02 Uhr

Die EWP führt zur Gewährleistung der Trinkwasserqualität vom 2. April bis 4. Juni wieder Rohrnetzspülungen in den Stadtteilen Potsdam Süd, Teltower Vorstadt, Waldstadt I und Schlaatz. Die Spülung erfolgt in den Bereichen entlang der Heinrich-Mann-Allee ab Leipziger Dreieck bis Eduard-Claudius-Straße (Schlaatz). mehr | 0 Kommentare

Die Bau- und Staustellen der kommenden Woche

at / 28.03. / 07:12 Uhr

Reiherbergstraße: Für Leitungsarbeiten wird die Reiherbergstraße zwischen Kuhforter Damm und Karl-Liebknecht-Straße jeweils abschnittsweise halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel im Wechsel geführt. mehr | 0 Kommentare

Teltower Rentner um mehrere zehntausend Euro betrogen

at / 27.03. / 18:16 Uhr

Ein 70-jähriger Mann aus Teltow ist Opfer einer Betrugsmasche geworden. Per Email wurde ihm ein Lottogewinn von 369.547,60 Euro verkündet. Nachdem der Rentner die im Schreiben hinterlegte Telefonnummer anrief, wurde ihm mitgeteilt, dass er vor Auszahlung des Gewinns erst die Notarkosten in Höhe von 850 Euro zu begleichen hat. mehr | 0 Kommentare

Ernste Lage: Corona-Rettungsschirm soll auf 2 Milliarden Euro erhöht werden

cg1 / 27.03. / 17:26 Uhr

Das Land verdoppelt (!) seinen Corona-Rettungsschirm erneut - jetzt auf 2 Mrd. Euro. Darauf haben sich Landesregierung und die Koalitionsfraktionen im Landtag verständigt. Das teilte Ministerpräsident Dietmar Woidke heute in Potsdam mit.

Wer kennt diesen Mann?

at / 27.03. / 14:13 Uhr

Die Polizei sucht mit Bildern einer Überwachungskamera nach einem unbekanntem Mann, der im Juli letzten Jahres zwei Geldautomaten der Sparkasse in Stahnsdorf und Teltow manipuliert hat. Dazu verwendete er ein Blechteil, welches er am Ausgabeschlitz anbrachte und mit dem die Ausgabe des Geldes verhindert werden sollte. Die Kriminalpolizei fragt nun: Wer kennt den auf den Bildern abgebildeten Mann? Wer kann Hinweise zu seiner Identität oder seinem Aufenthaltsort geben? mehr | 0 Kommentare

Zweiter Covid-19 Patient in Potsdam verstorben

at / 27.03. / 11:52 Uhr

Heute Nacht ist ein weiterer an Corona erkrankter Patient im Klinikum Ernst von Bergmann gestorben. Es handelt sich um einen 80-Jährigen mit Vorerkrankungen. Bei den acht auf der Intensivstation behandelten Personen handelt es sich um über 70- und 80-Jährige Patienten, teilt das Klinikum mit. Zwischenzeitlich konnten auch schon fünf Patienten gesund das Krankenhaus verlassen. mehr | 0 Kommentare

632 bestätigte COVID-19-Fälle in Brandenburg

at / 27.03. / 11:29 Uhr

Das Gesundheitsministerium hat soeben die neuen Corona-Zahlen veröffentlicht. Mit Stand heute 8 Uhr sind demnach insgesamt 632 Menschen in Brandenburg positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Damit hat sich die Zahl in den letzten 24 Stunden um 84 erhöht. 47 Personen sind in stationärer Behandlung, davon werden elf künstlich beatmet. Achtung: Aufgrund des Meldeverzuges kann es Abweichungen zu den z.B. von den Kreisen bzw. kreisfreien Städten aktuell herausgegebenen Zahlen geben.

Verbrennen von Gartenabfällen verboten

at / 27.03. / 10:42 Uhr

Die Stadt weist daraufhin, das Strauch-, Baum- und Heckenschnitt, aber auch Laub und sonstige Abfälle nicht verbrannt werden dürfen und dies zudem eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Das gilt auch für das Verbrennen der Abfälle in genehmigungsfreien Lagerfeuern mit einer Größe von 1 x 1 Meter. Wer nicht die Möglichkeit hat, den Schnitt selbst zu entsorgen, kann auf den STEP-Wertstoffhöfen die roten 120-Liter-Laubsäcke kostenpflichtig erwerben. Unter 0331-6617166 kann mit der STEP ein Termin zur kostenlosen Abholung der Säcke vereinbart werden.

24-Jähriger schlägt auf Auto ein

at / 27.03. / 09:16 Uhr

Am frühen Donnerstagmorgen hat ein 24-Jähriger in der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde mit einem Gegenstand auf ein Auto eingeschlagen. Die alarmierte Polizei versuchte den jungen Mann zu beruhigen, doch der zeigte sich wenig einsichtig und kündigte weitere Straftaten an. Da der stark alkoholisierte 24-Jährige (1,8 Promille) sich weiterhin aggressiv verhielt, wurde er zur Verhinderung weiterer Straftaten in Polizeigewahrsam genommen.

Straßenbauarbeiten in der Max-Eyth-Allee

at / 27.03. / 07:41 Uhr

Aufgrund von Straßenbauarbeiten in der Max-Eyth-Allee müssen von heute 16 Uhr bis voraussichtlich Sonntag, 29.03, 15 Uhr und von Freitag, 03.04., 16 Uhr bis voraussichtlich Sonntag, 05.04., 15 Uhr die Buslinien 692 und N17 umgeleitet werden. Zudem wird die Haltestelle Weißer See (Richtung Kirschallee) für die Buslinie 698 zur Ersatzhaltestelle im Lerchensteig hinter der Einmündung Fahrländer Damm verlegt. Die Ersatzfahrpläne für die Buslinien [692] und [N17].

Erster Corona-Todesfall in Potsdam

at / 26.03. / 19:33 Uhr

Heute Abend ist im Klinikum Ernst von Bergmann ein mit dem Coronavirus infizierter 88-jähriger Potsdamer gestorben. Der Mann hatte schwere Vorerkrankungen. Oberbürgermeister Mike Schubert appelliert noch einmal an alle Potsdamer, sich dringend an die geltenden Regeln und die Einschränkungen zu halten: „Dieses Virus ist gefährlich und wir sind weit von einer Entwarnung entfernt. Höchste Priorität muss weiterhin die Reduzierung der sozialen Kontakte haben sowie der Schutz der vorerkrankten und älteren Menschen.“

Seniorenwoche wird verschoben

at / 26.03. / 16:09 Uhr

Die diesjährige Potsdamer Seniorenwoche, ursprünglich angesetzt vom 13. bis 21. Juni, wird verschoben. Das teilte der städtische Seniorenbeirat heute mit. Vor dem Hintergrund der dafür notwendigen Vorbereitungen (geplant waren mehr als 40 Veranstaltungen) und der damit verbundenen zahlreichen persönlichen Kontakte, möchte man das Risiko einer Ansteckung mit dem Coronavirus vermeiden. Die Seniorenwoche soll voraussichtlich im Herbst in geeigneter Form nachgeholt werden.

Umstellung auf Sommerzeit - Fahrplan wird angepasst

at / 26.03. / 15:04 Uhr

Aufgrund von Veränderungen im Fahrplan der Deutschen Bahn und der Umstellung von Winter- zur Sommerzeit gibt es im Fahrplan der regiobus einige Anpassungen. Im Detail: mehr | 0 Kommentare

Polizei-Ticker

at / 26.03. / 13:43 Uhr

In Babelsberg haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch eine Hauseingangstür aufgehebelt, um anschließend aus dem unverschlossenen Gemeinschaftskeller ein Klapp- und ein Herrenfahrrad zu stehlen. Weiterhin wurden die Vorhängeschlösser zweier Kellerverschläge zerschnitten, entwendet wurde hier nichts. +++ Auf einer Tankstelle in der Großbeerenstraße ist in der gleichen Nacht ein Kärcher aufgebrochen und aus der Münzkassette das darin befindliche Bargeld gestohlen worden.

548 bestätigte COVID-19-Fälle in Brandenburg - Korrigiert

at / 26.03. / 10:49 Uhr

Das Gesundheitsministerium hat soeben die neuen Corona-Zahlen veröffentlicht. Mit Stand heute 8 Uhr sind demnach insgesamt 548 Menschen in Brandenburg positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Damit hat sich die Zahl in den letzten 24 Stunden um 80 erhöht. 37 Personen sind in stationärer Behandlung, davon werden drei künstlich beatmet. Achtung: Aufgrund des Meldeverzuges kann es Abweichungen zu den z.B. von den Kreisen bzw. kreisfreien Städten aktuell herausgegebenen Zahlen geben. / Update 14.10 Uhr: *aus LOS wurden fälschlicherweise 45 Menschen in stationärer Behandlung gemeldet.

Aus der Region für die Region

at / 26.03. / 09:49 Uhr

Amazon priorisiert zur Zeit Bestellungen essentieller Artikel wie Lebensmittel oder Drogerieprodukte. Buchkunden müssen mitunter mit bis zu einen Monat Lieferzeit rechnen. Regionale Händler wie der [Viktoriagarten] oder die Buchhandlung [Internationales Buch] liefern persönlich aus oder bieten Abholung im eigenen Laden an. Für andere Produkte gibt es ähnliche Angebote in der Innenstadt. Mehr dazu findet man unter [Potsdamer Lebensqualität]. Wer das örtliche Kino unterstützen möchte, kann sich auf der Seite [hilfdeinemkino.de] einige Werbespots ansehen. Das Geld fließt dem ausgewählten Kino zu, welches Aufgrund der gegenwärtigen Situation den Betrieb einstellen muss.

Stahnsdorf: Umfrage zum Thema „Identifikation“

at / 26.03. / 07:57 Uhr

Die Gemeinde Stahnsdorf hat am 9. März ihre zweite Umfrage mit Hilfe der Wahlsoftware „Polyas“ gestartet. Diesmal sind rund 1.700 Personen aus der Altersgruppe der 10- bis 18-Jährigen um ihre Meinung zum Thema "Identifikation" gefragt. Noch bis zum 3. April können sie sich beteiligen, bisher haben sich 110 Kinder und Jugendliche daran beteiligt. mehr | 0 Kommentare

Abiturprüfungen sollen weiterhin stattfinden

at / 25.03. / 18:28 Uhr

Die gemeinsame Kultusministerkonferenz der Länder hat sich heute darauf verständigt, dass die Prüfungen in allen Bundesländern, insbesondere die schriftlichen Abiturprüfungen, zum geplanten bzw. zu einem Nachholtermin bis Ende des Schuljahres stattfinden sollen. Ob zu den Haupt- oder Nachschreibterminen, darüber entscheidet die jeweilige Schulleitung. Laut einer Umfrage wollen rund 80 % aller Brandenburger Schulen die Haupttermine wahrnehmen. Die Prüfungen beginnen ab dem 20. April.

Weiteres Leichenteil entdeckt

at / 25.03. / 16:23 Uhr

Am Dienstagmittag ist im Teltowkanal ein menschliches Bein gefunden worden. Es wurde zur Untersuchung in ein rechtsmedizinisches Institut gebracht. Hier soll u.a. ermittelt werden, ob ein Zusammenhang zu dem Fund vom Sonntag, dem 15. März, besteht. Damals hatte ein Passant einen menschlichen Torso entdeckt.