Startseite  /  Jobbörse  /  Artikel einsenden  /  Impressum

Logo

Britische Arbeitsministerin zu Gast in der Jugendberufsagentur Potsdam

Stadtgeschehen
  • Erstellt: 23.05.2022 / 17:29 Uhr von aa
Auf ihrem Weg zum G7-Treffen der Arbeits- und Sozialminister am 24. Mai 2022 in Wolfsburg besucht die Britische Ministerin für Arbeit und Renten Thérèse Coffey heute die Jugendberufsagentur in Potsdam (JBA). Gemeinsam mit Experten der JBA empfing der Vorsitzende der Agentur für Arbeit Potsdam, Herr Dr. Alexandros Tassinopoulos, sie und ihre Delegation.

Das praxisorientierte Ausbildungssystem Deutschlands galt in Großbritannien lange als Vorbild. Im Mittelpunkt des Austauschs stehen die unterschiedlichen Erfahrungen in der Beratung der Jugendlichen, die darauf abzielt, ihre Talente zu entdecken und ihnen Orientierung für Ausbildung und Beruf zu geben. Die entscheidende Idee der Jugendberufsagentur ist die enge Zusammenarbeit der Arbeitsagentur, dem Jobcenter und der Kommune. Mittlerweile wurden in den britischen Jobcentern sogenannte Youth Hubs eingerichtet, die ebenfalls darauf setzen, mit vielfältigen Angeboten die klassische Berufsberatung zu erweitern und junge Menschen individuell und umfassend auf ihrem Weg zum Beruf zu unterstützen.

Agenturleiter Tassinopoulos unterstreicht die Bedeutung der dualen, praxisorientierten Berufsausbildung: „Für viele junge Menschen ermöglicht sie den perfekten Einstieg in ein gutes Berufsleben. Volkswirtschaftlich ist sie der Schlüssel zur Sicherung von Fachkräften und damit ein wichtiger Beitrag zur Standortsicherung.“ Er bot an, zu diesem Thema im Gespräch zu bleiben und gegenseitig voneinander zu lernen.

Bilder

Britische Arbeitsministerin zu Gast in der Jugendberufsagentur Potsdam_Quelle Arbeitsagentur Potsdam
Dieser Artikel wurde bereits 164 mal aufgerufen.

Werbung