Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Rückblick auf den 8. Internationalen AOK Turbine Hallencup

Druckansicht

Sport

Erstellt: 21.01.2020 / 14:53 von Turbine Potsdam

Am vergangenen Sonntag, den 19.01.2020, stand es gegen 16.00 Uhr offiziell fest: Der Sieger des 8. Internationalen AOK Turbine Hallencups heißt 1. FFC Turbine Potsdam. In einem spannenden Finale gegen die Siegerinnen aus 2016, spusu SKN St. Pölten, dominierten die Gastgeberinnen wie schon in der Gruppenspielen und im Halbfinale, sodass sie mit 4:0 gewannen und zum ungeschlagenen Turniersieger gekürt wurden.

Rund 2.000 Gäste ließen sich pro Spieltag das Hallencupspektakel in der MBS Arena am Luftschiffhafen nicht entgehen. Am ersten Turniertag lieferten sich die Teams packende Partien auf dem grünen Teppich, wobei Turbine Potsdam in der Gruppe A überzeugte und aus vier Spielen mit einem Torverhältnis von 12:6 Toren souveräne zwölf Punkte holte. Die Torhüterinnen Vanessa Fischer und Zala Mersnik sowie die Feldspielerinnen Sara Agrez, Anna Gasper, Malgorzata Mesjasz, Rieke Dieckmann, Marie Höbinger, Sophie Weidauer, Luca Maria Graf, Gina Chmielinski, Klara Cahynova und Sarah Zadrazil dribbelten im Turbinejersey auf und fuhren im letzten Vorrundenspiel, Sonntag Mittag, sogar einen 8:1 Sieg gegen Roter Stern Belgrad ein. „Auch wenn manche Ergebnisse etwas knapp waren, haben wir alle acht Partien überzeugend bestritten, was auch noch einmal den Charakter dieser Mannschaft zeigt, wie sie alle Spiele angegangen sind und das macht einen stolz“, erklärte ein zufriedener Matthias Rudolph nach dem zweitägigen Turnier mit einem Schmunzeln im Gesicht.

Am zweiten Spieltag sicherten sich die Turbinen mit weiteren drei Punkten und einem endgültigen Torverhältnis von 23:7 den sicheren Einzug ins Halbfinale, wo der amtierende Cupsieger AC Sparta Prag einen echten Härtetest dastellten, den die sehr geduldigen und im Abschluss sicheren Turbinen am Ende mit 3:0 gewannen. Das zweite Halbfinale entschieden die Österreicherinnen von spusu SKN St. Pölten gegen Fortuna Hjørring mit 3:1 für sich. Die Leichtigkeit, die sich die Potsdamerinnen im Laufe des Turniers erspielten, boten sie auch im alles entscheidenden Finale. Früh brachte Malgorzata Mesjasz ihr Team in Führung und Anna Gasper, Sarah Zadrazil sowie Sara Agrez legten nach, sodass nach 15 Minuten Spielzeit, mit einem klaren 4:0 Turbinesieg, ein klarer Gewinner feststand. „Jeder hatte halt Bock auf dieses Turnier und wenn man Spaß an dem Kombinationen hat, dann läuft's eben", erklärte Sophie Weidauer, die wie Sara Agrez, Malgorzata Mesjasz und Zala Mersnik zum ersten Mal am Hallencup teilnahm - ein gelungenes Debüt.

Die starke Mannschaftsleistung war der Schlüssel zum erfolgreichen Abschneiden, jedoch stachen Vanessa Fischer und Anna Gasper an den beiden Turniertagen besonders hervor und wurden von den anwesenden Mannschaften zur besten Torhüterin und zur besten Spielerin des Turniers gewählt. Isabelle Meyer von spusu SKN St. Pölten holte sich mit sechs Treffern den Pokal für die beste Torschützin ab, da Anna Gasper, die ebenfalls sechs Tore erzielte, der gebürtigen Schweizerin als gute Gastgeberin den Vortritt ließ.

Turnier - Platzierungen
1. 1. FFC Turbine Potsdam
2. spusu SKN St. Pölten
3. AC Sparta Prag
4. Fortuna Hjørring
5. Czarni Sosnowiec
6. Gintra Universitetas
7. Austria Wien
8. Roter Stern Belgrad

Dieser Artikel wurde bereits 56 mal aufgerufen.

Bilder


  • Fotografin Saskia Nafe

  • Fotografin Saskia Nafe

  • Fotografin Saskia Nafe

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.