Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER

WERBUNG

LIVE-RADIO

VEREINE



Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Pflichtaufgabe im Keller-Duell - Nulldrei muss nach Bischofswerda

Druckansicht

Sport

Erstellt: 13.02.2020 / 08:22 von Nulldrei

Nachdem die Filmstädter zum Auftakt der zweiten Halbserie gegen die BSG Chemie Leipzig (1:0) erfolgreich in die Mission Klassenerhalt gestartet waren, musste das Team am vergangenen Sonntag bei der Berliner Viktoria einen leichten Dämpfer hinnehmen. Patrick Kapp hatte die Gastgeber in der 76. Spielminute mit dem Tor des Tages in Führung gebracht. Zuvor, aber auch in Folge des Treffers, fanden die Babelsberger keine erfolgreichen Lösungen gegen die beste Defensive der Liga. Nach der stabilsten Abwehr, folgt nun die löchrigste Hintermannschaft im Tableau. Schlusslicht und mit bislang 54 Gegentreffern Schießbude der Liga, der Bischofswerdaer FV 08, ist der nächste Gegner für blauweissbunt.

Die Gastgeber, die in der Hinrunde beim furiosen 3:3 einen Punkt aus dem Karli entführen konnten, hatten in der Winterpause bereits verlauten lassen, dass der Klassenerhalt nicht mehr primäres Ziel sei. Vorrangig gehen es laut Vereinspräsident Jürgen Neumann darum, einen schlagkräftigen Oberliga-Kader für die Spielzeit 2020/21 zu formen. Den Worten ließ der Verein im Winter-Transferfenster auch Taten folgen: mit Marcel Bär, Max Tuchel, Justin Jacob und weiteren entwicklungsfähigen Spielern von zum Teil unterklassigen Vereinen setzt der BFV seinen eingeschlagenen Kurs konsequent um. Auch die Freistellung von Kapitän Oliver Merkel, sowie den Leistungsträgern Tommy Klotke und Oliver Birnbaum passen ins Bild.

Dass die Sachsen sich trotz der neuen Vorgaben und des offensichtlich eingeplanten Abstiegs in ihren Partien nicht kampflos geschlagen geben wollen, zeigte der vergangene Spieltag. Gegen den Vorwochengegner der Filmstädter, Chemie Leipzig, erarbeiteten sich die kommenden Gastgeber bei der heimstarken BSG einen Punkt im Alfred-Kunze-Sportpark. Beim torlosen Remis standen auch bereits Winterneuzugänge des BFV in der Startformation vom Rückkehrer auf die Trainerbank der 08er, Erik Schmidt. Keine Option für das kommende Wochenende ist der mit sieben Treffern gefährlichste Angreifer der Oberlausitzer, Frank Zille. Der 24-jährige handelte sich am vergangenen Spieltag seine fünfte gelbe Karte ein und ist somit für das Keller-Duell gesperrt.

Trotz der knappen, und damit sicherlich verschmerzbaren, Niederlage bei der klar favorisierten Viktoria am vergangenen Wochenende, zählen nun gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf nur die dringend benötigten Punkte in Richtung Klassenerhalt. Cheftrainer Predrag Uzelac wird seine Mannschaft erneut auf einen harten Kampf einstellen, an dessen Ende die höhere fußballerische Qualität in den Reihen der Gäste zum Sieg reichen muss. Angestoßen wird die Partie der Tabellennachbarn am kommenden Sonntag, den 16. Februar, um 13.30 Uhr im Wesenitzsportpark in Bischofswerda.

Dieser Artikel wurde bereits 119 mal aufgerufen.

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.