Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

Mach mit!

Ombudsmann bleibt

Druckansicht

Stadtgeschehen

Erstellt: 04.12.2018 / 13:21 von at

Der derzeitige Ombudsmann der Stadt, Rechtsanwalt Dr. Rainer Frank, wird seine Arbeit zur Aufnahme und Bearbeitung von Hinweisen zu Korruptionsverdachtsfällen bis Ende 2020 fortsetzen. Darüber hinaus besitzt die Stadt eine Option zur Verlängerung des Vertrages für weitere drei Jahre.

„Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit und setze dabei auf unser sehr gutes Hinweissystem“, sagte der 60-Jährige, der seit 2015 als Ombudsmann tätig ist.
Durchschnittlich 10 Fälle pro Jahr landen auf seinem Tisch. Insgesamt wurden im letzten Jahr 18 Korruptionsverdachtsfälle geäußert, acht davon von der Antikorruptionsbeauftragten der Stadt, Petra Rademacher, bearbeitet. In drei Fällen wurde die Staatsanwaltschaft tätig, ein Verfahren davon eingestellt. Im Fokus der Untersuchungen standen dabei vor allem Fragen des fairen Wettbewerbs und Fragen der Transparenz im Umgang mit beauftragten bzw. möglicherweise zu beauftragenden Firmen bei Vergabeverfahren.

Den Ombudsmann erreicht man unter 030-31868565 bzw. [ombudsmann-potsdam@fs-pp.de]. Mehr Infos hier: [klick]

Dieser Artikel wurde bereits 32 mal aufgerufen.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.