Diese Website verwendet Cookies zur optimalen Darstellung der Inhalte. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Verstanden

WETTER


Stellenbörse

Schon in die Meetingpoint-Jobbörse geschaut? Regelmäßig laufen dort freie Stellen aus der Region ein, vom Ingenieur bis zum Lageristen: schnell bewerben und im neuen Job durchstarten! Zu finden ist die Stellenbörse oben im Menü! / Tipp: Sie suchen als Arbeitgeber qualifiziertes Personal? Dann inserieren Sie die Stelle doch einfach im Meetingpoint, so erreichen Sie günstig eine breite Leserschaft!

Kontakt: [info@meetingpoint-potsdam.de] oder 0176.346 14 200.

EVENT-KALENDER

Lade...

Heimspielauftakt gegen Vizemeister - Beste Defensive empfängt beste Offense

Druckansicht

Sport

Erstellt: 11.01.2019 / 11:09 von Marcus Boljahn

Zum ersten Heimspiel des neuen Jahres empfängt der RSV Eintracht am Sonntag um 16:00 Uhr in der Sporthalle der Berlin Brandenburg International School auf dem Kleinmachnower Seeberg mit den TSV temps Shooters aus Neustadt am Rübenberge den letztjährigen Vizemeister der 1.Regionalliga Nord. Nach schwachem Saisonstart haben sich die Niedersachsen inzwischen stabilisiert, liegen mit ...

... sechs Siegen gegenüber bereits neun Niederlagen aber dennoch etwas überraschend aktuell nur auf dem 11. Tabellenplatz. Beide Teams verloren zum Jahresauftakt knapp, Neustadt daheim 89:96 gegen Königs Wusterhausen und der RSV 74:71 in Stade. Folglich sind beide Seiten extrem heiß darauf endlich das erste Erfolgserlebnis einzufahren im neuen Jahr.

Angriffsstarke Neustädter
Die TSV temps Shooters aus Neustadt am Rübenberge sind heute zum ersten Mal überhaupt zu Gast bei uns. Als letztjähriger Vizemeister waren die Niedersachsen durchaus mit einigen Ambitionen in die neue Saison gestartet, jedoch war das zweite Jahr für den letztjährigen Aufsteiger in der 1.Regionalliga bisher deutlich schwieriger, was auch an diversen Personalproblemen lag. Beim Hinspiel profitierte der RSV Eintracht auch vom verletzungsbedingten Fehlen zweier Leistungsträger und gewann souverän mit 69:91 in Neustadt. Doch die Shooters sind im Laufe der Saison deutlich stärker geworden. Vor allem die Offensive der Niedersachsen ist bärenstark und erzielt pro Partie den Ligabestwert von 86,5 Punkten. Den größten Anteil daran haben Mubarak Salami (20,5 PpS), Rishi Kakad (19,0 PpS) und Brandon Roberts (17,5 PpS). Aber auch der nachverpflichtete Simion Habtemichael (10,4 PpS) und Dyon Doekhi (8,4 PpS) sind fleißige Punktesammler.

Entsprechend vorgewarnt ist auch RSV-Coach Denis Toroman und erklärt vorab: „Neustadt ist ein sehr gefährliches und unberechenbares Team. Sie haben gleich 4 bis 5 Spieler, die einem richtig weh tun können, wenn man ihre Kreise nicht entsprechend einengt. Daher wird es für uns darauf ankommen, dass wir sie aus ihrer Komfortzone drängen. Außerdem möchten wir natürlich Selbstvertrauen und auch die vorherige Form zurückgewinnen. Letztlich beginnt das alles mit unserer Defensiv- und Laufleistung. Wenn wir das schaffen und einen Heimsieg einfahren, dann wären wir zum jetzigen Zeitpunkt der Saison wieder im Soll.“ Man darf also sehr gespannt sein, wie ein Basketballspiel verläuft, wenn der RSV als beste Defensivmannschaft der Liga (66,2 pro Spiel kassierte Punkte) auf das beste Offensivteam der Liga trifft.

Dieser Artikel wurde bereits 129 mal aufgerufen.

Bilder


Kommentare

Kommentar hinzufügen

Name und E-Mail eintragen:
Um einen Kommentar abzugeben, müssen die Felder Name, E-Mail und Kommentar ausgefüllt werden. Die eMail-Adresse muss gültig sein, an diese senden wir einen Freischaltungslink.

* Deine angegebene eMail-Adresse ist für jeden Leser sichtbar, wenn er später über dem veröffentlichten Kommentar mit der Maus über deinen Namen fährt. Hinweis: Soll der Kommentar später einmal entfernt werden, maile einfach kurz an [info@meetingpoint-potsdam.de]. Anderenfalls bleiben der Kommentar, der angegebene (Spitz)Name, die eMail-Adresse sowie der Zeitpunkt der Veröffentlichung solange auf unserem Server gespeichert, wie der Artikel online ist.